Landschaftsparks der Region Stuttgart

Landschaftspark Rems

Wie eine Perlenkette reihen sich die Gemeinden entlang der Rems, dieses Symbol steht für die Einzigartigkeit jeder Gemeinde und die Verbindung über die Leitlinie (Schnur) der Rems.

Wesentliche Ziele des Landschaftsparks Rems sind:
- das Rad- und Wanderwegenetz auszubauen und zu vernetzen
- die ökologische Durchgängigkeit des Flusslaufs zu erreichen
- die Erlebbarkeit der Flusslandschaft zu verbessern

Sichtbar wird der Landschaftspark durch Verbesserungen vor Ort, durch Gebautes und Vernetztes. Wichtige gemeindeübergreifende Projekte wie die einheitliche Beschilderung der Remstalradroute und die Ausweisung eines durchgehenden Höhenwanderweges binden die Orte über die Landschaft enger zusammen. Besucher finden Orientierung und Information – beides ist eine wichtige Voraussetzung für ein umfassendes Landschaftserlebnis.

Jeder Ort trägt mit der Umsetzung von Projekten einen individuellen Baustein zum Landschaftspark bei. Zusammen mit dem Verband Region Stuttgart sind bereits besondere „Adressen am Fluss“ und Erlebnisbereiche realisiert worden.

So finden Paddler in Weinstadt einen Bootssteg an der Rems vor, Sitzterrassen in Waiblingen laden zum Verweilen ein und vom Korber Kopf kann die Landschaft im Remstal buchstäblich „aufs Korn“ genommen werden. Radwegeverbesserungen und ein Wasserspielplatz in Plüderhausen, Sitzstufen am Haldenbach in Kernen-Stetten und schon bald ein schwebendes Holzdeck über der Rems in Remshalden steigern das Remstalerlebnis.

Übersicht