Landschaftsparks der Region Stuttgart

Landschaftspark Limes

Der Schwäbische Wald weist zwei Besonderheiten auf: es ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in der Region Stuttgart und auf Schritte und Tritt begegnet man Resten des Limes. Diese im Jahr 2005 in die Liste der Unesco-Welterbestätten aufgenommene römische Grenzbefestigung gibt dem Masterplan seinen Namen.

Mit spezifischen Projekten und Maßnahmen bildet der  Masterplan eine Gesamtkonzeption zur Weiterentwicklung dieser Kulturlandschaft. Die verschiedenen landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten des Raumes sollen miteinander verbunden und Einheimischen wie Besuchern nähergebracht werden. Das historisch bedeutsame Alleinstellungsmerkmal im Landschaftspark Limes ist der namensgebende Obergermanisch-Rhätische Limes. Dieser Grenzwall war nicht unbedingt zur Abwehr von ernsthaften Angriffen gedacht und geeignet, sondern diente eher der Kontrolle und schnellen Nachrichtenübermittlung. Die verborgenen Qualitäten des Limes sollen im Zusammenhang mit seinem vielfältigen Landschaftsraum besser sicht- und erlebbar gemacht werden. Die oft idyllisch versteckten Besonderheiten des Schwäbischen Waldes sollen noch offensichtlicher ins Bewusstsein rücken.

Beteiligt am Landschaftspark Limes sind die fünf Limes-Direktanrainer Alfdorf, Großerlach, Kaisersbach, Murrhardt, und Welzheim sowie deren Nachbarn Althütte, Spiegelberg und Rudersberg.

Link zur Deutschen Limeskommission


Zu den beteiligten Städten und Gemeinden:
Alfdorf
Althütte
Großerlach
Kaisersbach
Rudersberg
Murrhardt
Spiegelberg
Welzheim

Übersicht

Projekte

Erfahren Sie mehr über die Projekte und deren Status. ... mehr

Tourismus

Erfahren Sie mehr über touristische Ziele im Landschaftspark Limes ... mehr

Links zu Gemeinden

Informieren Sie sich über die Gemeinden im Landschaftspark ... mehr